Veranstaltungsbericht: D³ #Deutschland #Digital #Demokratisch

Am 22. & 23. November tagten beim D³ Online-Kongress über 700 Teilnehmende in 70 Online-Sessions rund um Digitalisierung, Demokratie und Teilhabe.

Am 22. & 23. November tagten beim D³ Online-Kongress über 700 Teilnehmende in 70 Online-Sessions rund um Digitalisierung, Demokratie und Teilhabe.

Die Digitalisierung verändert alles. Auch die Demokratie.

3 Menschen im Gespräch
Ann Cathrin Riedel (von links), Jeanette Hofmann und Torben Klausa. (Foto: Berlin Institut für Partizipation)

Das Motto lässt bereits erahnen, wie vielfältig die Themen und Formate des diesjährigen Kongresses waren. Von digitaler Beteiligung bei Infrastrukturvorhaben über Bildung im digitalen Raum hin zu barrierearmer digitaler Teilhabe konnten sich die Konferenzteilnehmenden ihr Programm nach ihren Interessen zusammenstellen und dabei aus Vorträgen, Interviews, Workshops oder Panels mit über 100 Expert:innen aus Beteiligungspraxis und Wissenschaft wählen. Parallel dazu sendeten wir live aus dem Studio von ALEX Berlin. Durch die beiden Veranstaltungstage mit vielen spannenden Gäst:innen aus Politik und Beteiligungslandschaft führten Isabella Hermann (Stiftung Zukunft Berlin) und Jörg Sommer (Berlin Institut für Partizipation). Die Live-Mitschnitte sowie einige Präsentationen und Bilder sind auf der D³ Website zu finden.

D³ jetzt schon 3 Jahre!

Teams vom Berlin Institut für Partizipation, GEMEINSAM BERLIN und ALEX Berlin
Hinter den Kulissen arbeiten die Teams vom Berlin Institut für Partizipation, GEMEINSAM BERLIN und ALEX Berlin. (Foto: Berlin Institut für Partizipation)

Schon zum dritten Mal organisieren wir gemeinsam mit dem Berlin Institut für Partizipation im Rahmen einer Fachtagung den Austausch über die durch die Digitalisierung angestoßenen Chancen, Veränderungsprozessen und Methoden in Bezug auf demokratische Teilhabeprozesse. Dabei entwickelten wir die Tagung jedes Mal weiter und erprobten die Durchführung digitaler Formate. Somit war es in diesem Jahr möglich, eine zweitägigen Konferenz durchzuführen, bei der über 150 Menschen mitwirkten, z.B. als Vortragende, Interview-Partner:innen, Moderator:innen, Administrator:innen, Teammitglied im Studio, in der IT, Regie oder im Anmeldemanagement. Neben der methodischen Entwicklung war auch dieses Mal wieder der Blick ins Ausland ein Ziel der Tagung. Wie gehen andere Länder mit den Herausforderungen der Digitalisierung für die Demokratie und Teilhabe um? Der Erfahrungsaustausch fördert spannende Best-Practice Beispiele zu Tage. Darüber hinaus zeigt er aber auch, vor welchen vereinenden Herausforderung Beteiligungspraktiker:innen und Entscheidungsträger:innen aktuell stehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausblick für das Jahr 2023

Graphic Recording von Van Bo Le Menzel.
Graphic Recording von Van Bo Le Menzel. (Foto: Berlin Institut für Partizipation)

Auch im nächsten Jahr im November wird es einen D³ Kongress geben. Wir planen ein umfangreiches Programm mit vielen spannenden Session-Partner:innen. Die Konferenz bleibt für Ideen und Input offen. Um über alle Entwicklungen informiert zu sein, könnt ihr euch bereits jetzt unverbindlich als Teilnehmer:in oder Session-Partner:in für den D³ Kongress 2023 registrieren.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn − zwei =