Dana und Neely vom Verein jubel³ mit Gebärdensprache e.V. erzählen von ihrer Arbeit zur Stärkung der Interessen gehörloser Jugendlicher und beschreiben, auf welche Barrieren sie beim Beantragen von Förderungen oder beim Finden von Kooperationspartnern stoßen.

Jubel³ will durch Gebärdensprache Brücken zwischen Gehörlosen und Hörenden bauen. Die beiden sprechen im Interview über die ehrenamtliche Arbeit und die vielfältigen Angebote, die der Verein, den es schon seit über 10 Jahren gibt, anbietet. Sie sprechen über Hindernisse, Herausforderungen und Ziele. Mehr über die Arbeit von jubel³ erfahrt ihr auf ihrer Webseite.

Redaktion Gemeinsam Berlin (JK)