Im Rahmen des Projekts „GEMEINSAM BERLIN – Stadt für alle!“ setzen sich die Senatskanzlei Berlin und die Stiftung Zukunft Berlin mit der Frage auseinander, wie die Bürgerinnen und Bürger die Zukunft Berlins mitgestalten können.

Aktuelle Studien zeigen, wie sich die Gesellschaft auseinander entwickelt hat. Auf der einen Seite engagieren sich immer mehr Jugendliche immer lauter, auf der anderen Seite verfestigen sich gerade auch bei jungen Menschen totalitäre Ansichten und das Gefühl des Nichtgehörtwerdens.

Wie stellen wir die Beteiligung der Gruppen sicher, die bisher ungehört sind? Was wünschen sich Kinder und Jugendliche für ihre Stadt und wie können diese Wünsche Wirkung entfalten?

Um diese Fragen zu diskutieren, laden wir Interessierte, Fachleute und Betroffene zu einem Workshop zum Thema Jugendbeteiligung ein:

Jugend bewegt! Workshop
Montag, 11. November 2019,
17 – 19.30 Uhr,
ExRotaprint Projektraum,
Gottschedstr. 4, 13357 Berlin

Jugendliche und Erwachsene aus unterschiedlichen Institutionen und Milieus werden von ihren Erfahrungen berichten. Vorgestellt werden Standards für wirksame Jugendbeteiligung und praktische Beteiligungsformen wie Schülervertretungen, Jugendparlamente und -büros, Kinder- und Jugendbürgerhaushalte, Online-Formate oder Jugendservicestellen. Darauf aufbauend soll mit den Teilnehmenden diskutiert werden, was in Zukunft für eine bessere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen für eine Stadt für alle passieren muss. Der Workshop dient dazu, Handlungsempfehlungen zu erarbeiten und Wege für deren Umsetzung zu finden.

Bitte meldet euch vorab unter diesem Link zur Veranstaltung an.

 

Redaktion GEMEINSAM BERLIN (CZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.